::: 
 » Home
 » Ursprung
 » Über mich
 » Philosophie
 » Kraftplätze
 » Basisvoraussetzung
 » Galerie
 » Hanslöl

::: 
 » Termine/Preise
 » Angebote
 » Anreise
 » Kontakt
 » Gästebuch
 » Unsere Gäste
 » Pressespiegel

:::  Links
 » Neuberg/Mürz
 » Naturpark
 » Sonstige

» Basisvoraussetzung

 

» Mindestvoraussetzungen zum Wahrnehmen in unserem allgemein verständlichen Sinne als Gemeinschaft.

  • Wach sein
  • Das Verfügen über funktionierende Organe/Systeme
  • Kenntnis um die Dinge, die wargenommen werden
  • Intakte Gedächtnisstruckturen
  • Die Absicht, der Wille, die Motivation und die Volition (=Willenskraft)
  • Das Vorhandensein entsprechender Rahmenbedingungen, bzw. angemessener Situationen, in denen wahrgenommen werden soll
  • Nicht daran gehindert werden, wahrzunehmen
  • Die Fähigkeit zur simultanen Aufmerksamkeit (sowohl spontan, als auch induziert bzw. auf Anfrage, d.h. z.B: ich kann gleichzeitig sehen, hören und schreiben)
  • Verständnis für die dingliche Umwelt
  • Verständnis für die soziale Umwelt

Lt. Farouk Bouachba, Klinisch orientierte Psychomotorik

 

» Voraussetzung einer guten sensorischen Integration

Nahsinne oder Basissinne

Diese werden bereits im Mutterleib intensiv aktiviert

  • Gleichgewicht - Schwerkraftempfinden (vestibulares System)
  • Tiefenempfindung (innere Organe)
  • Bewegungsempfinden (Muskeln, Sehnen und Gelenke) (Koordination = harmonisches Zusammenspiel zwischen Knochen, Sehnen und Gelenken)
  • Berührungsempfinden (Haut- Taktile-Kinästhesie)

 

Fernsinne

  • Ohr - Hören (akustisches oder auditives System)
  • Auge - Sehen (optisches oder visuelles System)
  • Nase - Riechen (olfaktorisches System)
  • Zuge - Schmecken (gustatorisches System)

Es bedarf einer guten sensorischen Integration im Bereich der Basissinne, um eine weitere positive Entwicklung auf einer höheren Ebene zu ermöglichen. Die Verbindung der Basis - zu den Fernsinnen stellt die Ausgangsbasis dar, um eine Körperkoordination, Lateralität (Seitigkeit), Muskelspannung, Bewegungsplanung, Sprachentwicklung, Vorstellung, Phantasie, Wortverständnis, Konzentration, Selbsteinschätzung, Sicherheit, Indentität ....) zu entwickeln.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2005 www.wald-der-sinne.com